Ulrike Gote

Feed von Ulrike Gote
Ulrike Gote

Sprecherin für Rechts-, Medien- und Religionspolitik, Vizepräsidentin des Bayerischen Landtags, Mitglied des Fraktionsvorstands


Wahlkreis Oberfranken


Überzeugungen leben, das ist das Motto von Ulrike Gote. Als naturalisierte Oberfränkin kämpft sie für starke Regionen, als weltoffene Europäerin gegen die politische Provinzialisierung Bayerns. Sie ist Mutter dreier Kinder und war das erste grüne Mitglied im Landeskomitee der Katholiken. Von Beruf Diplom-Geoökologin hat Ulrike Gote im Landtag seit 1998 zunächst die Europa- und ab 2003 die Hochschul- und Medienpolitik geprägt.

Nach dem Ausscheiden von Christine Stahl wurde sie von der Fraktion zu Vize-Präsidentin des Bayerischen Landtags nominiert und am 7. Oktober 2013 in das Amt gewählt. Seit Februar 2015 betreut sie zusätzlich das Ressort Rechtspolitik.


CSU-Regierung installiert Leitkult-Kontrolle

München (20.7.2017/lmo). „Die CSU-Regierung zwingt den Lokalrundfunk über die BLM ihre ominöse „deutsche Leitkultur“ ins Programm aufzunehmen“, erklärt die medienpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Ulrike Gote, und verweist auf ein Schreiben der Bayerischen Landesanstalt für Medien (BLM). Darin pocht Medienministerin Aigner darauf, dass die Sender nach Art. 11 Bayerisches Integrationsgesetz die CSU-Leitkultur vermitteln müssen.

mehr

Bayerischer Verdienstorden für Ulrike Gote

München (12.7.2017/lmo). Die Landtags-Grünen gratulieren ihrer langjährigen Parlamentarischen Geschäftsführerin und Vizepräsidenten des Bayerischen Landtags, Ulrike Gote, herzlich zum Bayerischen Verdienstorden. Die Auszeichnung, die nur 2.000 lebende Bayerinnen und Bayern gleichzeitig tragen können, wurde Ulrike Gote am Mittwoch durch Ministerpräsident Horst Seehofer überreicht.

mehr

JA, NEIN, JEIN... Einfach mal abschalten? Die Zukunft der Radioverbreitung

Bei unserem grünen Panel zu den Lokalrundfunktagen 2017 in Nürnberg ging es um die Zukunft der Radioverbreitung / UKW, DAB+ und Internetradio. Die Medienjournalistin Sissi Pitzer, Philipp von Martius von Studio Gong, Willi Schreiner vom Verband Bayerischer Lokalradios und Michael Reichert, der das Referat Digitalradio des Bayerischen Rundfunks (BR) leitet, führten eine lebhafte Diskussion um den Umstieg auf DAB+.

mehr

Schwarze Zahlen mit Grünen Ideen schreiben – das geht auch beim Film!

“Nachhaltigkeit in der Filmwirtschaft” war das Thema der zweiten Podiumsdiskussion der Aktion GrünFairFilm mit dem Titel „Perfekter Film und ökologisch-soziale Filmproduktion - eine unbezahlbare Utopie?“, zu der Ulrike Gote, Landtagsvizepräsidentin und medienpolitische Sprecherin der Grünen am 29. Mai in den Bayerischen Landtag einlud.

mehr

Grün Fair Film - Faire Produktionsbedingungen im Film

„Filmemachen ist Leidenschaft“ – doch allein von der Leidenschaft Filme zu machen lässt es sich schlecht leben
 

mehr

Medienaufsicht bleibt Männerdomäne

Am Donnerstag wurde der Medien- und Rundfunkrat neu besetzt. Die Gremien wachsen von 48 auf 50 Mitglieder an, und zum ersten Mal sollte es eine Rolle spielen, ob eine Frau oder ein Mann von einem Verband entsendet wird.

Aber:„Die Gremien der bayerischen Medienaufsicht sind von einer Gleichstellung, wie sie das Bundesverfassungsgericht fordert, weiterhin meilenweit entfernt“, kommentiert die medienpolitische Sprecherin und Vizepräsidentin der Landtags-Grünen, Ulrike Gote zur Neubesetzung des Medien- und Rundfunkrates am 11. Mai 2017.

mehr

Medienaufsicht bleibt Männerdomäne

München (11.5.2017/lmo). „Die Gremien der bayerischen Medienaufsicht sind von einer Gleichstellung, wie sie das Bundesverfassungsgericht fordert, weiterhin meilenweit entfernt“, kommentiert die medienpolitische Sprecherin und Vizepräsidentin der Landtags-Grünen, Ulrike Gote zur Neubesetzung des Medien- und Rundfunkrates am 11. Mai 2017. Die Gremien wachsen auf 50 Mitglieder an und zum ersten Mal sollte es eine Rolle spielen, ob eine Frau oder ein Mann von einem Verband entsendet wird.

mehr

Homosexuelle Opfer des § 175 Strafgesetzbuch müssen endlich rehabilitiert werden!

Mit einem Dringlichkeitsantrag haben die Landtags-Grünen gefordert, dass die Rehabilitierung der Opfer des § 175 Strafgesetzbuch auch von der bayerischen CSU-Regierung im Bundesrat unterstützt wird.

mehr

Untersuchungsausschuss: Die Modellbau-Sause der Haderthauers ist vorbei, der CSU-Sumpf geht weiter

Nach knapp zweieinhalb Jahren wurde mit der Debatte des Schlussberichts des Untersuchungsausschuss „Modellbau“ im Plenum ein Kapitel abgeschlossen, das zu den unappetitlichsten gehört, die der CSU in dieser Legislaturperiode zuzuordnen sind.

mehr

Bestattungsrecht: Grüne Initiative für mehr Freiheit von CSU abgeblockt

Die Art und Weise, wie Menschen trauern und bestattet werden wollen, ist so vielfältig und individuell, wie es Menschen in Bayern gibt. Das rigide bayerische Bestattungsrecht spiegelt die gesellschaftlichen Veränderungen bisher in keiner Weise wider. Doch selbst moderate Lockerungen bei frühestmöglichen Bestattungszeitpunkt, ewiger Grabesruhe und Sargpflicht werden von der CSU – ohne echte Argumente – stur abgeblockt.

mehr

Kontakt im Landtag

Ulrike Gote

Sprecherin für Rechts-, Medien- und Religionspolitik, Vizepräsidentin des Bayerischen Landtags, Mitglied des Fraktionsvorstands

Tel.: 089/4126-2648
Fax: 089/4126-1648
E-Mail: kontakt [at] ulrike-gote [dot] de (Ulrike Gote)

Kontakt regional

Tel.: 0921/47172
Fax: 0921/47173
E-Mail: kontakt [at] ulrike-gote [dot] de (Ulrike Gote)